Reconnective Healing® & Reconnective Animals®
Heilung durch Rückverbindung

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Tierschutz liegt mir sehr am Herzen - zuviele Tiere fristen ihr Dasein im Tierheim und warten dort oft vergeblich auf ein neues Zuhause.


Meine Katzen kommen aus dem Auslandstierschutz und jede für sich ist ein große Bereicherung in meinem Leben.

War bei manchen der Anfang auch etwas 'holprig', weil sie schlimmes erlebt und keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hatten, so machte mich jeder kleine Schritt zurück ins Vertrauen unendlich glücklich und spornte mich an, dranzubleiben und ihre kleinen Seelen zu heilen. Sie zeigten mir, was es heisst, zu verzeihen und die Vergangenheit hinter sich zu lassen.



Adoptieren statt Kaufen


Tiere brauchen jemanden, der sie liebt - und zwar nicht, solange der Halter Lust auf sie hat, sondern ein ganzes Leben lang.


Ein Tier bedeutet Verantwortung, Arbeit und Kosten für eine lange Zeit. Nur wer bereit ist, all dies auf sich zu nehmen, sollte ein Tier adoptieren. Dann ist sicher, dass keiner enttäuscht wird - weder der Halter noch das Tier.


Tiere sind vor dem Gesetz noch immer eine Sache und kein Lebewesen. Somit gibt es leider viele unseriöse Händler, die aus ihrem Leid Profit schlagen. Die Tiere werden unter unzumutbaren Bedingungen gezüchtet und aufgezogen. 


Durch eine Adoption aus dem Tierheim oder bei einem ausländischen Tierschutzverein stellt der zukünftige Halter sicher, dass er keine solchen Verhältnisse unterstützt. Auch Tierheime müssen wirtschaftlich arbeiten, aber ihr Ziel ist nicht der Profit. Es geht darum, den Tieren zu helfen und ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen.


Wer ein Tier aus dem Tierschutz adoptiert, gibt ihm eine zweite Chance. Nicht nur das adoptierte Tier wird gerettet, auch ein anderes Tier erhält dadurch eine zweite Chance. Tierheime haben nur begrenzt Platz. Durch eine Adoption wird ein weiterer Platz frei und ein Tier kann 'nachrücken'. An einen Ort, an dem es wenigstens die Hoffnung auf Vermittlung hat.


Bitte schauen Sie sich vor der Anschaffung einer Rassekatze bzw. -hundes erst im Tierheim oder bei Tierschutzvereinen um, denn auch dort warten viele reinrassige Hunde und Katzen auf ein neues Zuhause. Auch junge Tiere sind dort zu finden, wenn es unbedingt ein Welpe sein soll.


Viele Menschen erliegen noch immer dem Irrglauben, dass sie bei Züchtern gesunde und perfekte Welpen finden. Doch bei der Suche nach einem – möglichst kostengünstigen – neuen Familienmitglied stößt man vor allem im Internet, aber auch im Kleinanzeigenteil regionaler Zeitungen auf viele miese Geschäftemacher.


Ungeachtet des Leids der einzelnen Tiere in der Zucht kann es vor dem Hintergrund der ohnehin bereits überfüllten Tierheime keine guten Züchter geben: Denn jeder neugeborene Welpe und jedes kleine Kätzchen nimmt einem anderen Tier, das dringend auf ein neues Zuhause wartet, die Chance auf eine Vermittlung.


Ein Tier aus dem Tierschutz ist nicht '2. Wahl' - im Gegenteil. Gerettete Tiere erfüllen das Leben ihres Menschen jeden Tag mit ganz besonderer Dankbarkeit und  Liebe. Und noch etwas: nicht jedes Tier, was aus dem Tierschutz kommt, ist verhaltensgestört! Aber es gibt leider auch solche Tiere dort. Mit Liebe und Zuwendung kann man diesen 'schweren Fällen' vielleicht das Vertrauen zu Menschen zurückbringen. Glauben Sie mir, ein grösseres Geschenk gibt es nicht!


Wir sollten nicht vergessen, wer das Tier in dieses 'unerwünschte' Verhalten hineingetrieben hat ... vermutlich ein Mensch.